Article ID: 11, created on May 8, 2013, last review on Nov 3, 2015

  • Applies to:
  • Operations Automation 6.0
  • Web Presence Builder
  • Plesk 12.0 for Linux
  • Plesk 11.5 for Linux
  • Plesk 10.4 for Linux/Unix
  • Plesk 10.2 for Linux/Unix
  • Plesk Sitebuilder

Gern können Sie Feedback bezüglich der häufig gestellten Fragen zu Plesk im dafür bestimmten Thread des Plesk Forums (EN) geben.

Seit Neuestem gibt es außerdem das Plesk 12.5 Dokumentations- und Hilfeportal. Dort finden Sie die technische Dokumentation, Release Notes und Tutorials zu Plesk 12.5.

Inhalt

Allgemeine Fragen zu Plesk 12.5

  • Warum wird das WordPress-Management-Toolkit nicht in der Plesk Benutzeroberfläche angezeigt?
    Das WordPress-Toolkit fehlt in der GUI, da es kein Add-on für das WordPress-Toolkit in Ihrer Lizenz gibt - #121984

  • Was ist die niedrigste Version von WordPress, die vom WordPress-Toolkit unterstützt wird?
    Das WordPress-Toolkit ist kompatibel mit WordPress 3.4 oder neuer - #122003
  • Welche PHP-Version ist erforderlich für das WordPress-Toolkit?
    Das WordPress-Toolkit benötigt PHP 5.3 oder höher. #121986

  • Ist das Feature zur Verhinderung des Abfangens von E-Mails von vornherein aktiviert?
    Nein, das Feature zur Verhinderung des Abfangens von E-Mails ist nicht von vornherein aktiviert. Informationen zur Aktivierung des Features finden Sie in der Plesk Dokumentation

  • Warum wird das ModSecurity- oder Fail2Ban-Managementtool nicht in der Plesk Benutzeroberfläche angezeigt?
    Sehr wahrscheinlich wurde es nicht installiert oder ist nicht in Ihrer Lizenz enthalten. Bitte beachten Sie auch, dass Fail2ban nicht für Windows Plattformen verfügbar ist. #122009

  • Wie kann ich ein neues Feature für die nächste Plesk Version vorschlagen?
    Sie können neue Features vorschlagen oder für andere Features abstimmen unter http://plesk.uservoice.com. Siehe KB-Artikel #123581.

  • Ist es möglich, eine einzelne Datei oder Datenbank eines Plesk Backups wiederherzustellen?
    Ab Plesk 12 ist es möglich, einzelne Objekte wiederherzustellen. Weitere Informationen finden Sie in der Plesk Dokumentation

  • Warum blockiert Fail2Ban keine Verbindungen?

    Fail2Ban funktioniert unter Umständen nicht, da die Anzahl der iptables-Einträge der VE/des VPS ''numiptent'' erreicht hat. Siehe KB-Artikel #122012.

  • Welche Plesk 12.5 Editionen sind erhältlich und worin unterscheiden sie sich?

    Plesk 12.5 ist in vier Editionen erhältlich, die für spezifische Anforderungen optimiert sind: die Web Pro, Web Host, Web Admin und Web App Edition
    Weitere Informationen hierzu finden Sie im KB-Artikel #121897

  • Welche Lizenztypen gibt es für Plesk 12.5?

    Jede Lizenz der Plesk Editionen ist in zwei Plattformtypen verfügbar:

    • VPS - passt zu jeder Virtualisierungsplattform: Virtuozzo (Virtual Private Server (VPS)-Container und virtuelle Maschinen (VMs)), VMware, Xen, Hyper-V, Virtuozzo hypervisor etc.
    • Dediziert - kann entweder auf einem VPS oder einem dedizierten Server installiert werden.
      Siehe KB-Artikel #121896
  • Warum wird das Postausgangskontroll-Tool nicht in der Plesk Benutzeroberfläche angezeigt?
    Die Postausgangskontrolle wird nicht angezeigt, wenn sie entweder: in Ihrer aktuellen Lizenz nicht aktiviert ist bzw. nicht unterstützt wird, oder ein 'Merak' Mailserver bei Ihnen installiert ist, oder wenn die Liste der Serverkomponenten nach Installation des Features nicht neu gelesen wurde. #121993

  • Wie kann ich erkennen, dass ein Postfach/eine Domain oder ein Abonnement aufgrund der Nachrichtenausgangsgrenzen von der Postausgangskontrolle blockiert werden?
    Bitte lesen Sie KB-Artikel #122013

  • Warum werden Nachrichten von der Postausgangskontrolle blockiert, obwohl das Postfach keine Nachrichtenbegrenzung hat?
    Die Grenzen für die Domain oder das übergeordnete Abonnement sind überschritten. Lesen Sie dazu im Administratorhandbuch den Abschnitt Wie Grenzen funktionieren (EN)

  • Warum kann ich eine externe E-Mail-Adresse nicht so einrichten, dass sie E-Mails empfängt, die an nicht existierende Benutzer gesendet wurden?
    Nur der Plesk Administrator kann einen externen Dienst für bestimmte Domain-E-Mail-Adressen einrichten, da die Postausgangskontrolle die E-Mails an nicht vorhandene Benutzer nicht zählen könnte.

  • Warum ist für einige Backups keine selektive Wiederherstellung möglich?
    Die selektive Backup-Wiederherstellung ist für Backups, die mit vorherigen Plesk Versionen (vor Plesk 12) erstellt wurden, nicht möglich. Diese Backupdateien können nicht in das passende Format konvertiert werden.

Kompatibilität mit Third Party Software

  • Die unterstützte Third Party Software wird in den Plesk Release Notes aufgelistet:

  • Welche Betriebssysteme werden von Plesk unterstützt?

    Die Liste der unterstützten Betriebssysteme finden Sie in den Release Notes zu Plesk:

    • Plesk 12.5: Linux, Windows
    • Plesk 12.0: Linux, Windows
    • Plesk 11.5: Linux, Windows
    • Plesk 11.0: Linux, Windows
    • Plesk 10.4: Linux, Windows
      Eine Kompatibilität mit neuen Betriebssystemen kann in Form von Mikro-Updates der aktuellen Version eingeführt werden. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt History of changes der Release Notes. Die Liste der Betriebssysteme, deren Unterstützung eingestellt wurde, finden Sie auf der Seite der Richtlinien zum Plesk Lebenszyklus.
  • Wird ASP.NET 1.1 von Plesk unterstützt?

    ASP.NET 1.1 wird von Plesk unterstützt. Zur Installation unter Microsoft Windows 2008 mit IIS 7 gehen Sie am besten wie in der Anleitung im KB-Artikel Nr. 115727 beschrieben vor.

  • Wird ASP.NET 4.5 von Plesk unterstützt?

    ASP.NET 4.5 wird ab Plesk 11.x unterstützt. Allerdings wird die Version von Plesk und IIS mit "4.0" angegeben, da es sich beim .NET 4.5 Framework um ein iteratives Update des .NET 4.0 Framework handelt. Einzelheiten hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115337.

  • Wird IIS 8 von Plesk unterstützt?

    Plesk unterstützt IIS 8 unter Microsoft Windows Server 2012 ab Plesk 11.0.9 (siehe KB-Artikel Nr. 115289).

  • Wird ColdFusion von Plesk unterstützt? Welche Versionen von ColdFusion werden unterstützt?

    Ab Plesk 12.5 wird das Adobe ColdFusion-Skriptmodul nicht unterstützt.
    Plesk 12 und ältere Versionen unterstützen das Adobe ColdFusion-Skriptmodul noch. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie im KB-Artikel Nr. 115700. Einen Link zur Installationsanleitung finden Sie im KB-Artikel Nr. 112605.

  • In welchen virtuellen Umgebungen kann Plesk installiert werden?

    Plesk ist einsetzbar in einer Reihe von virtueller Umgebungen verschiedener Anbieter sowie in Cloud-Services wie Amazon Elastic Cloud und Microsoft Azure (siehe KB-Artikel Nr. 115708).

  • Wird der Percona-Datenbankserver von Plesk unterstützt?

    Der Percona Datenbankserver wird nicht unterstützt. Durch dessen Vorhandensein auf dem Server kann es zu Fehlfunktionen von Plesk sowie zu Upgrade-Fehlern kommen (siehe KB-Artikel Nr. 115780).

  • Wird Apache MPM Worker von Parallels Plesk Panel unterstützt?

    Apache MPM Worker wird von Plesk nicht unterstützt und kann Probleme mit der PHP-Engine verursachen. Einzelheiten hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 113007.

Serveradministration und -wartung

  • Kann ich ein Upgrade von MailEnable auf einem Plesk Server durchführen?

    Ja, ein Upgrade von MailEnable ist möglich. Einzelheiten hierzu finden Sie im Artikel Nr. 1383.

  • Wie kann ich das Passwort für einen MySQL-Datenbank-Administrator-Account in Parallels Panel 11.x unter Windows abrufen?

    Da Parallels Panel 11 alle in seiner Datenbank gespeicherten Passwörter verschlüsselt, gibt es nur eine Möglichkeit, administrativen Zugang zum MySQL-Datenbankserver zu erhalten: das Passwort manuell ändern (siehe KB-Artikel Nr. 115328).

  • Wie kann ich die Sicherheit des Servers gewährleisten sowie Bedrohungen und nicht autorisierte Zugriffe verhindern?

    Hilfreiche Tipps zur Vermeidung von Sicherheitsrisiken sowie eine Liste wichtiger Fragen finden Sie im KB-Artikel Nr. 114620.

  • Ist es möglich, das Betriebssystem auf dem Server upzugraden?

    Ein Inplace-Upgrade des Betriebssystems auf dem Server wird nicht unterstützt (KB-Artikel Nr. 115819).

  • Wie kann ich PHP 5.3 unter CentOS 5.x/6.x herunterstufen?

    Einige PHP-Anwendungen sind mit PHP 5.3 möglicherweise nicht kompatibel. CentOS 6 stellt jedoch nur PHP 5.3 bereit. In diesem Fall kann PHP wie im KB-Artikel Nr. 115733 beschrieben heruntergestuft werden.

  • Kann ich mehrere Versionen von PHP auf dem Server ausführen?

    Plesk für Windows unterstützt mehrere PHP-Versionen auf dem Server, wobei die Version der PHP-Engine für jede Domain bzw. für jedes Abonnement individuell ausgewählt werden kann. Dieses Feature wird mit Plesk 11.5 für Linux bereitgestellt (siehe KB-Artikel Nr. 115734).

  • Wie kann ich PHP 5.2 neben PHP 5.3 auf Servern von Plesk für Linux installieren?

    Eine Anleitung hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 114753.

  • Beeinträchtigt die Installation des PHP-Moduls oder das Aktualisieren von PHP die Funktion von Parallels Plesk Panel?

    Nein. Plesk verwendet ein eigenes PHP; Updates des von den Kunden-Websites verwendeten PHP haben keinen Einfluss auf Plesk. Einzelheiten hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115836.

  • Welche Ports sollte ich in der Firewall öffnen?

    Eine Liste der Ports, die für eingehende/ausgehende Verbindungen auf dem Plesk Server verfügbar sein sollten, finden Sie im KB-Artikel Nr. 391.

  • Wie füge ich der chrooted-Shell-Umgebung neue Programme hinzu?

    Ein Skript zum Hinzufügen neuer Programme zur chrooted-Umgebung des virtuellen Hosts finden Sie im KB-Artikel Nr. 115842.

Control Panel

  • Das von Plesk verwendete SSL-Zertifikat ist abgelaufen. Wie kann es erneuert werden?

    Zum Erneuern eines abgelaufenen Zertifikats lesen Sie bitte den Artikel #1736

  • Ich sehe merkwürdige IP-Adressen im Aktionsprotokoll in den Aktionseigenschaften von "Plesk component upgrade". Worum handelt es sich?

    Kurz gesagt: Solche Einträge können ruhigen Gewissens ignoriert werden. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Nr. 116312.

  • Ist es möglich, Kunden zwischen zwei Resellern/von Admin zu Reseller zu verschieben?

    Nein. Diese Aktion ist in Plesk 10.x oder 11.x nicht möglich (KB Nr. 116100).

  • Wie kann ich die PleskControlPanel-Website in IIS rekonfigurieren?

    Vor Plesk 10.x konnte dies durch den Wechsel des Control Panel Providers von IIS zu Apache und zurück erreicht werden (KB-Artikel Nr. 2151). In Plesk 10.x und jüngeren Versionen kann die Plesk Website in IIS mit dem Dienstprogramm websrvmng rekonfiguriert werden (KB-Artikel Nr. 111729).

  • Wie kann ich das Plesk Administratorpasswort abrufen/festlegen?

    Ausführliche Anleitungen zum Abrufen oder Festlegen des Plesk Administratorpassworts finden Sie in den KB-Artikeln Nr. 346 (Linux) und Nr. 473 (Windows).

  • Wie kann ich die neuesten Mikro-Updates installieren und überprüfen, ob Plesk aktuell ist?

    Plesk muss mit den neuesten Sicherheits- und Funktionsupdates stets auf dem neuesten Stand gehalten werden. Seit Version 10.3 ist Plesk so eingerichtet, dass Micro-Updates automatisch angewendet werden. Eine Anleitung zum Konfigurieren der automatischen Updates finden Sie im Administratorhandbuch zu Plesk und Informationen zum manuellen Anwenden von Mikro-Updates im KB-Artikel Nr. 9294.

  • Kann ein Datenbankbenutzer mehrere Datenbanken verwalten?

    Unterstützung von Benutzern mehrerer Datenbanken wird mit Plesk 11.5 bereitgestellt. In älteren Versionen können dem Datenbankbenutzer Berechtigungen zur Verwaltung mehrerer Datenbanken manuell erteilt werden. Eine Anleitung hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115783.

  • Kann ein Administrator die Kunden-Accounts von Resellern in Parallels Plesk Panel 10.x und 11.x verwalten?

    Der Plesk Administrator kann Kunden-Accounts, die einem Reseller gehören, nicht direkt verwalten. Einzelheiten hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115529.

  • Ist es möglich, Service-Pakete mit standardmäßig deaktivierten E-Mail-Diensten in einer Domain zu erstellen?

    Service-Pakete bieten keine Option zur Steuerung des E-Mail-Dienst-Status in Abonnements. Es ist jedoch möglich, den E-Mail-Dienst beim Erstellen eines Abonnements mit dem Plesk Ereignis-Manager zu deaktivieren (KB-Artikel Nr. 115710).

  • Wie kann ich Plesk deinstallieren?

    • Verwenden Sie zum Deinstallieren von Plesk für Linux das Skript aus dem KB-Artikel Nr. 112988.
    • Plesk für Windows 10.3 und 10.4 kann manuell deinstalliert werden. Eine Anleitung hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 112925.
    • Plesk für Windows 11.x lässt sich über die Windows Systemsteuerung deinstallieren.
  • Wie kann ich den Port von Plesk ändern?

    Der Port von Plesk sollte nicht geändert werden, da dies die Integration mit anderen Odin Produkten beeinträchtigen kann. Falls dies dennoch erforderlich sein sollte, finden Sie eine entsprechende Anleitung in den KB-Artikeln Nr. 138 (Linux) und Nr. 115712 (Windows).

  • Wie verhindere ich, dass Kunden Websites mit bestimmten Domainnamen erstellen können?

    Plesk erstellt keine Domain, wenn bereits eine gleichnamige Domain vorhanden ist. Außerdem lässt sich Plesk so konfigurieren, dass keine Domains erstellt werden können, deren Namen den Superzonen vorhandener Domains anderer Kunden angehören. Einzelheiten hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115834.

  • Wie kann ich eigene Erweiterungen für Parallels Plesk Panel entwickeln?

    Erweiterungen können mit dem Plesk Extensions SDK (Software Development Kit) entwickelt werden.

  • Wie führe ich PHP-, ASP.NET- oder andere Skripts über geplante Aufgaben aus?

    Eine Anleitung hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115292.

  • Wo finde ich die Protokolldateien für Parallels Plesk Panel und Services?

    Der Speicherort der Protokolldateien ist in den KB-Artikeln Nr. 111283 (Linux) und Nr. 111289 (Windows) beschrieben.

  • Speicherplatzkontingent: Was ist das und wie aktiviere ich es?

    Der Unterschied zwischen dem Speicherplatzkontingent und dem Speicherplatzlimit ist im KB-Artikel Nr. 146 (Linux und Windows) beschrieben. Eine Anleitung zum Aktivieren des Speicherplatzkontingents unter Linux finden Sie im KB-Artikel Nr. 768. Unter Windows ist das Speicherplatzkontingent immer aktiviert.

Verwalten von Services

  • Webserver

    • Wie kann ich das Plesk Symbol ersetzen, das in der Adresszeile meiner Website erscheint?

      Das Symbol kann im Dokumenten-Stammverzeichnis (document root) der Domain gefunden werden. Eine umfassende Anleitung finden Sie im Artikel Nr. 116099.

    • Wie kann ich ein Dokumentenstammverzeichnis für mehrere Websites verwenden?

      Informationen hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115818.

    • Wie kann ich HTML-Dateien mit PHP verarbeiten?

      Eine Anleitung zum Einrichten des Apache-Webservers finden Sie im KB-Artikel Nr. 115773. Eine Anleitung für IIS finden Sie im KB-Artikel Nr. 115774. Dieselbe Konfiguration kann mit geringfügigen Änderungen auch für die Verarbeitung beliebiger Dateien mit anderen Dateinamenerweiterungen durch PHP verwendet werden.

    • Wie kann ich die Konfiguration des virtuellen Apache- bzw. nginx-Hosts anpassen?

      Plesk 11.x für Linux generiert die Konfiguration des virtuellen Hosts mithilfe von Skripts, die sich wie in KB-Artikel Nr. 115277 beschrieben anpassen lassen.

    • Kann ich Dateien in das Stammverzeichnis des virtuellen Hosts hochladen oder dort eigene Verzeichnisse anlegen?

      Die für das Verzeichnis des virtuellen Hosts geltenden Berechtigungen sorgen dafür, dass FTP-Benutzer der Domain im Stammverzeichnis des virtuellen Hosts keine Dateien oder Verzeichnisse erstellen können. Weitere Informationen hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115339.

    • PHP 5.3 weist kein mcrypt-Modul auf. Wie installiere ich es?

      Informationen zum Installieren des php-mcrypt-Moduls unter CentOS 5 finden Sie im KB-Artikel Nr. 112098.

  • Mailserver

    • Warum überprüft SpamAssassin Nachrichten, die zwischen zwei lokalen E-Mail-Nutzern ausgetauscht werden?

      Dieses Verhalten ist korrekt. Nachrichten werden von SpamAssassin überprüft, sobald sie an ein Postfach gesendet werden. Dabei werden alle Nachrichten ohne Ausnahme überprüft. Es wird also nicht unterschieden, ob sie von einem anderen Benutzer auf demselben Server gesendet werden. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Nr. 116311.

    • Wie kann ich den Mailserver für die Weiterleitung aller E-Mail-Nachrichten über externe Server konfigurieren?

      Eine solche Konfiguration ist möglich. Einzelheiten hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115531.

    • Wie kann ich in Plesk 11 eine einzelne IP-Adresse für abgehende E-Mail-Nachrichten in Postfix konfigurieren?

      Standardmäßig versendet Postfix E-Mail-Nachrichten von der IP-Adresse des Abonnements. Dies kann jedoch wie im KB-Artikel Nr. 114491 beschrieben geändert werden.

    • Kann ich von Postfix zu QMail wechseln? Wirkt sich das auf die Postfächer der Benutzer aus?

      Der Wechsel von QMail zu Postfix (und umgekehrt) hat keine Auswirkungen auf Postfächer. Allerdings gehen die Nachrichten in der E-Mail-Warteschlange verloren. Weitere Informationen hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 5801.

    • Wie kann ich die Autoresponder-Antworten begrenzen?

      Einzelheiten hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 112946.

    • Wie lassen sich abgehende Spamnachrichten verfolgen und unterbinden

      (Nur Linux!) In den KB-Artikeln Nr. 114845, Nr. 766 und Nr. 1711 werden verschiedene Ansätze zur Verfolgung der Urheber abgehender Spamnachrichten auf dem Server beschrieben.

    • Wie kann ich QMail mit eigenen Patches rekompilieren?

      QMail ist für maximale Geschwindigkeit und minimalen Speicherbedarf ausgelegt; alle Features werden während der Kompilierung eingebunden. Sollte es notwendig werden, die Funktionen von QMail zu erweitern, können Sie QMail wie im KB-Artikel Nr. 1161 beschrieben neu erstellen.

    • Wie kann ich den Pfad zum Postfach auf dem Server finden?

      Anleitungen für Linux und Windows finden Sie im KB-Artikel Nr. 115872.

Upgrade

  • Plesk Upgrade-Anleitung

    Eine Upgrade-Anleitung für Plesk ist im Artikel Nr. 116078 zu finden.

  • Was ist der Produktlebenszyklus von Plesk?

    Informationen zum Plesk Produktlebenszyklus erhalten Sie im KB-Artikel Nr. 116510.

  • Wie kann ich prüfen, ob ich mit meiner Lizenz zu einem Upgrade auf eine neuere Version von Plesk berechtigt bin?

    Je nachdem, ob der Software Update Service (SUS) in Ihrer Plesk Lizenz enthalten ist, sind Sie zu einem Upgrade auf die nächste Version berechtigt oder nicht. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Nr. 114233.

  • Wie kann ich ein Upgrade von Plesk in einem PVC-Container durchführen?

    Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 111669.

Backup, Transfer und Migration

  • Wie kann ich den Migrations- und Transfer-Manager von Plesk verwenden?

    Informationen zu bewährten Verfahren für die Migration und den Transfer von Daten mit dem Plesk Migrations- und Transfer-Manager finden Sie in den KB-Artikeln Nr. 113590 (Windows) und 113586 (Linux).

  • Kann ich von Parallels Plesk Panel für Windows nach PP für Linux und umgekehrt migrieren?

    Eine plattformübergreifende Migration wird nicht unterstützt. Lesen Sie hierzu KB-Artikel Nr. 115705.

  • Kann ich von cPanel nach Parallels Plesk Panel migrieren?

    Die Migration von cPanel 9, 10 und 11 wird in Plesk 10.4.4 und 11.0.9 unterstützt. Eine detaillierte schrittweise Anleitung finden Sie im KB-Artikel Nr. 115612.

Häufige Probleme und Lösungen

  • Sicherheitswarnung: Öffentliche Schwachstellen VU#310500, CVE-2013-0132, CVE-2013-0133

    Es wurden Sicherheitsrisiken in Verbindung mit der Erweiterung von Plesk Berechtigungen erkannt. Informationen zur Sicherung der Plesk Installation finden Sie im KB-Artikel Nr. 115942.

  • PHP-Skripts, die im CGI- oder FastCGI-Modus ausgeführt werden, schlagen nach Installation eines Mikro-Updates unter CentOS 6 fehl

    Das Problem wird durch Änderungen der Berechtigungen für das Verzeichnis /var/lib/php/session verursacht. Weitere Informationen hierzu finden Sie im KB-Artikel Nr. 115704.

  • Auf der Website wird die Plesk/Apache-Standardseite angezeigt

    Dieses Problem lässt sich auf verschiedene Ursachen zurückführen. Praktische Anleitungen zur Fehlerbehebung finden Sie im KB-Artikel Nr. 135.

  • Error "DNSZone::Table::select() failed: no such row in the table."

    Das Problem betrifft Inkonsistenzen in der Plesk Datenbank. Die Lösung ist im KB-Artikel Nr. 1360 beschrieben.

  • Fehler "500 - Internal Server Error"

    Dieser Fehler kann sowohl das Control Panel von Plesk als auch gehostete Websites betreffen. Eine Liste der möglichen Ursachen und Lösungen finden Sie im KB-Artikel Nr. 114882.

  • Apache kann nicht gestartet werden

    Mögliche Ursachen und Problembehebungen sind im KB-Artikel Nr. 1488 beschrieben.

  • Problem beim Senden/Empfangen von E-Mail-Nachrichten auf dem Server

    Information zur Behebung von Problemen beim Senden/Empfangen von E-Mail-Nachrichten in Plesk für Linux finden Sie im KB-Artikel Nr. 1398.

  • Beim Synchronisieren von Service-Paketen wird kein Speicherkontingent auf Abonnements angewendet

    Das Problem kann dadurch verursacht werden, dass auf dem Server kein Speicherplatzkontingent aktiviert ist. Eine Anleitung zum Prüfen des Aktivierungsstatus des Speicherplatzkontingents finden Sie im KB-Artikel Nr. 768.

  • Der PHP-Modus "FastCGI" oder "Apache" kann für die Domain nicht aktiviert werden

    Bei aktivierter VPS-Optimierung sind die PHP-Skriptausführungsmodi "FastCGI" und "Apache" deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie im KB-Artikel Nr. 114601.

  • AWstats-Statistiken der Domain sind falsch oder fehlen

    Fehlende AWstats-Statistiken einer Domain können mithilfe des Skripts aus dem KB-Artikel Nr. 115476 (nur Linux!) anhand der Informationen in den Protokolldateien des Webservers neu erstellt werden.

  • Wie kann ich einen beschädigten InnoDB MySQL-Speicher reparieren?

    Wenn der MySQL-Server bei Abfragen abstürzt oder Fehler wie Incorrect information in file: './psa/misc.frm' zurückgibt, ist möglicherweise der InnoDB-Datenspeicher beschädigt. Eine schrittweise Anleitung zum Reparieren oder Reinitialisieren von InnoDB finden Sie im KB-Artikel Nr. 6586.

a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c fad6dc0c8e983c17ae70a51ac7952cd0 9305481d3bd31663b68451e3bfdec5a5 5356b422f65bdad1c3e9edca5d74a1ae caea8340e2d186a540518d08602aa065 614fd0b754f34d5efe9627f2057b8642 956c448bddc7e1f3585373687602379f 6f1456866eed87488c0f02b298a741c0 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 2a5151f57629129e26ff206d171fbb5f e335d9adf7edffca6a8af8039031a4c7 e8756e9388aeca36710ac39e739b2b37 dd0611b6086474193d9bf78e2b293040 01bc4c8cf5b7f01f815a7ada004154a2 0a53c5a9ca65a74d37ef5c5eaeb55d7f d3c493291d6d9f66837ac7495dfea9ca

Email subscription for changes to this article
Save as PDF