Article ID: 113841, created on Mar 18, 2014, last review on May 14, 2014

  • Applies to:
  • Plesk Automation 11.5
  • Plesk for Linux/Unix

Kennzeichen

E-Mail-Nutzer sehen folgende Fehlermeldung in einem E-Mail-Client (z. B. Thunderbird, Outlook oder Horde), wenn Sie auf ihre Postfächer zugreifen:

ERROR:
Unable to connect to your IMAP server. 
You may have exceeded the maximum number of connections to this server.

oder diese Fehlermeldung:

Error reading from network: cause: connection closed by foreign host

oder folgenden Fehler in Horde:

Error when communicating with the server

Folgendes kann im E-Mail-Protokoll des Servers gefunden werden (Beispiel):

courier-pop3d: Maximum connection limit reached for ::ffff:10.0.0.1

Ursache

Standardmäßig begrenzen Parallels Plesk Panel ("Plesk") und ein Courier-Mailserver die Anzahl an eingehenden Verbindungen, um zu verhindern, dass Nutzer zu viele nebenläufige Sitzungen öffnen. Allerdings kann diese Einschränkung einen Einfluss auf berechtigte Nutzer haben, die mit mehreren Computern hinter einer Firewall eine Verbindung zu einem Courier-IMAP-/Courier-POP3-Server aufbauen oder die mit einem einzigen Computer einen E-Mail-Client ausführen, bei dem das E-Mail-Caching zur Anwendung kommt.

Lösung

Um diese Einschränkung zu entfernen und die zulässige Anzahl an eingehenden Verbindungen zu erhöhen, können Sie Ihre IMAP-/POP3-Konfigurationsdatei modifizieren (die IMAP-Konfiguration befindet sich in /etc/courier-imap/imapd, die für POP3 in /etc/courier-imap/pop3d):

  1. Führen Sie in jedem Fall ein Backup durch, bevor Sie jegliche Daten ändern:

    cp -a /etc/courier-imap/imapd{,.backup}
    cp -a /etc/courier-imap/pop3d{,.backup}
    
  2. Ersetzen Sie die folgenden Einstellungen für IMAP:

    sed -i 's/^MAXDAEMONS=40/MAXDAEMONS=80/g' /etc/courier-imap/imapd
    sed -i 's/^MAXPERIP=4/MAXPERIP=40/g' /etc/courier-imap/imapd
    

    Ersetzen Sie die folgenden Einstellungen für POP3:

    sed -i 's/^MAXDAEMONS=40/MAXDAEMONS=80/g' /etc/courier-imap/pop3d
    sed -i 's/^MAXPERIP=4/MAXPERIP=40/g' /etc/courier-imap/pop3d
    
  3. Damit die Änderungen übernommen werden, müssen Sie den Courier-IMAP-/Courier-POP3-Dienst neu starten:

    /etc/init.d/courier-imapd restart
    /etc/init.d/courier-pop3d restart
    

56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 33a70544d00d562bbc5b17762c4ed2b3 e0aff7830fa22f92062ee4db78133079 caea8340e2d186a540518d08602aa065

Email subscription for changes to this article
Save as PDF