Article ID: 114089, created on Feb 22, 2013, last review on Aug 12, 2014

  • Applies to:
  • Odin Business Automation Standard 4.2
  • Odin Business Automation Standard 4.1
  • Plesk 11.x for Linux
  • Plesk 11.x for Windows

Information

Wichtig: Parallels Plesk Panel 11.0 ist voll kompatibel mit PBA-S 4.2.

Parallels Business Automation Standard (PBA-S) 4.1.6 ist mit einigen Einschränkungen kompatibel mit Parallels Plesk Panel (PP) 11.x.

Einschränkungen bei der Verwendung von Parallels Plesk Panel 11 in einem Hosting-Paket des Typs Virtuozzo Container sind:

  1. Das PP-Template pp11 wird nicht als PP-Applikation erkannt. Jedoch ist es möglich, die PP-Applikation mit einem versionsfreien EZ-Template namens pp zu versehen. In folgendem Artikel können Sie mehr über versionsfreie EZ-Templates lesen:
              KB Nr. 111669 Wie Sie ein Upgrade von Parallels Plesk Panel in einem PVC-Container durchführen

    Außerdem ist es zu empfehlen, versionsfreie EZ-Templates zu verwenden. Dies ermöglicht Ihnen, ein Upgrade von PP im Container eines Kunden durchzuführen, ohne das Hosting-Paket ändern zu müssen.

  2. Die Kauflizenz für PP 11, Parallels Plesk Panel 11 (Kauf), ist nicht verfügbar. Jedoch empfehlen wir, die Mietlizenz, Parallels Plesk Panel 10 und aktueller (Miete), für Parallels Plesk Panel 11 zu verwenden.

Einschränkungen bei der Verwendung von Parallels Plesk Panel 11 in einem Hosting-Paket des Typs Parallel Panel Domain oder Parallels Panel Kunde sind:

  1. Der Wechsel von gemeinsamer IPv6 zu dedizierter IPv6 über das Kunden-Control-Panel von PBA-S funktioniert nicht richtig.
    Wenn ein Kunde die gemeinsame IPv6-IP-Adresse auf der Domain in eine dedizierte IPv6 ändert, müssen die Änderungen manuell auf PP-Seite übernommen werden.

  2. Eine Passwortsicherheit in Parallels Plesk Panel, die besser als "Schwach" ist, wird nicht unterstützt. Die Sicherheit des Passworts kann hier eingestellt werden:
    Parallels Plesk Panel Administrator-CP > Tools & Einstellungen > Sicherheitsrichtlinien

  3. Die PP-Passwortverschlüsselung muss aktiviert sein:
    Parallels Plesk Panel Administrator-CP > Tools & Einstellungen > Sicherheitsrichtlinien > "Erweiterter Sicherheitsmodus" aktivieren
    • Wenn Sie eine Parallels Plesk Panel Installation mit Kunden auf die Version 11 upgraden, muss die Passwortverschlüsselung sofort nach dem Upgrade aktiviert werden. Andernfalls funktioniert die Integration nicht mehr.
    • Wenn Sie einen neuen Parallels Plesk Panel 11 Server installieren, ist die Passwortverschlüsselung standardmäßig aktiviert.

Alle hier genannten Einschränkungen wurden in der nächsten PBA-S-Version beseitigt.

56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c caea8340e2d186a540518d08602aa065 bd7fc88cf1b01f097749ae6f87272128 a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 85a92ca67f2200d36506862eaa6ed6b8 70a5401e8b9354cd1d64d0346f2c4a3e 400e18f6ede9f8be5575a475d2d6b0a6 0a53c5a9ca65a74d37ef5c5eaeb55d7f 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 93123df14254afe4bfd02eb6096092cd 62a72d260afd42b853c9105003928212

Email subscription for changes to this article
Save as PDF