Article ID: 114290, created on Jan 24, 2013, last review on May 10, 2014

  • Applies to:
  • Plesk 11.0 for Windows
  • Plesk 10.4 for Windows

Kennzeichen

Auf Ihrem Windows Server ist ein BIND-Server installiert, der keine Zonendateien für Domains laden kann.

Lösungsweg

1. Überprüfen Sie, ob Domain-Namen lokal aufgelöst werden können:

>nslookup domain.tld 127.0.0.1
Server:  localhost
Address:  127.0.0.1
*** localhost can't find domain.tld: Non-existent domain

2. Überprüfen Sie, ob die BIND-Version kompatibel mit der aktuellen Parallels Panel Installation ist. Wenn dies nicht der Fall ist, dann müssen die installierte Version entfernen und die unterstützte BIND-Version mit dem Parallels Plesk Autoinstaller installieren. Überprüfen Sie anschließend die lokale Domain-Auflösung erneut:
 
>nslookup domain.tld 127.0.0.1
Server:  UnKnown
Address:  127.0.0.1
Name:    domain.tld
Address: some.ip.add.ress
 
3. Überprüfen Sie die verwaisten DNS-Zonen-Einträge in der psa-Datenbank: 
 
> "%plesk_bin%\dbclient" --direct-sql --sql="select id,name from dns_zone where id not in (select dns_zone_id from domains) and id not in (select dns_zone_id from domain_aliases) and id <> (select val from misc where param = 'default_dns_zone_id')"

id      name
17      domain.org
18      domain.name
146     domain.info
147     domain.co.uk
148     domain.tv

4. Wenn solche Einträge vorhanden sind, so fahren Sie mit Schritt fort; gehen Sie andernfalls zu Schritt 5 über.

Erstellen Sie eine Sicherungskopie (Dump) der psa-Datenbank:

MySQL\bin>mysqldump.exe -uadmin -p********* -P8306 psa > C:\psa.dump

Entfernen Sie die verwaisten Einträge:
mysql> begin; delete from dns_zone where id not in (select dns_zone_id from domains) and id not in (select dns_zone_id from domain_aliases) and id <> (select val from misc where param = 'default_dns_zone_id');
Query OK, 5 rows affected (0.03 sec)

mysql> commit;
 
5. Aktualisieren Sie die DNS-Einträge in Übereinstimmung mit den Datenbankeinträgen:
 
Plesk\admin\bin>DNSMng.exe Update *
 
6. Um sicherzugehen, dass der DNS-Server korrekt auf Anfragen antwortet, müssen Sie die Domain-Namen-Auflösung remote überprüfen:

>nslookup domain.tld <DNS.server.IP.address>
Server:  somednsserver.tld
Address:  DNS.server.IP.address

Name:    domain.tld
Address:  some.ip.add.ress

85a92ca67f2200d36506862eaa6ed6b8 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 514af229ae32522202a910a2649c80fb bd7fc88cf1b01f097749ae6f87272128 ff5a00b8ead2e480367b019417a04207 c796c01d6951fa24ed54c7f1111667c6

Email subscription for changes to this article
Save as PDF