Article ID: 114378, created on Jul 26, 2012, last review on Aug 12, 2014

  • Applies to:
  • Plesk 10.4 for Linux/Unix
  • Plesk 10.3 for Linux/Unix
  • Plesk 10.2 for Linux/Unix
  • Plesk 10.1 for Linux/Unix
  • Virtuozzo containers for Linux 4.7

Versionshinweise

Dieser Artikel stellt Patches für die kritischsten Schwachstellen in den älteren Parallels Panel Versionen 8.x, 9.0.x - 9.5.5, 10.0.x - 10.4.4 unter Linux zur Verfügung.
Bei noch älteren Versionen, wie 7.x, 6.x etc., muss ein Upgrade auf eine aktuellere Version, die nicht angreifbar ist, durchgeführt werden.

HINWEIS: Die Patches sind über die Micro-Updates erhältlich:

8.6.0 MU#15

9.5.4 MU#21

10.0.1 MU#14

10.1.1 MU#23

10.2.0 MU#17

10.3.1 MU#18

10.4.4 MU#39

Lösung

1. Erstellen Sie ein temporäres Verzeichnis:
# mkdir plesk_remote_vulnerability_fix_deployer

2. Gehen Sie zum erstellten Verzeichnis:
# cd plesk_remote_vulnerability_fix_deployer

3. Laden Sie die hier angefügte Datei herunter (md5sum: 7589fba44bd3d5b8c5b5c430a86d79f7) und entpacken Sie sie:
# wget http://kb.sp.parallels.com/Attachments/20964/Attachments/plesk_remote_vulnerability_fix_deployer.tar.gz
# tar -xzf plesk_remote_vulnerability_fix_deployer.tar.gz

4. Führen Sie folgenden Befehl vom erstellten temporären Verzeichnis aus aus:
# /usr/local/psa/admin/bin/php plesk_remote_vulnerability_fix_deployer.php

HINWEIS:  Zur Vereinfachung eines Mass Deployment in einer PVC Linux Umgebung wird empfohlen, das Skript plesk_remote_vulnerability_fix_mass_deployer zu verwenden:

1. Laden Sie die Archivdatei in einem separaten Ordner auf den Hardware-Knoten:
plesk_remote_vulnerability_fix_mass_deployer.tar.gz (md5sum:
fc497fd3afe5f3dad3eab05d94b665d0)

2. Entpacken Sie die Archivdatei:

# tar -xzf plesk_remote_vulnerability_fix_mass_deployer.tar.gz

3. Führen Sie das enthaltene Shell-Skript als root aus:
# ./plesk_remote_vulnerability_fix_mass_deployer.sh

Expand-spezifisch

Wenn Sie Server mit Parallels Panel 9.5.4 für Linux oder 9.5.4 / 9.5.5 für Windows haben, die von Parallels Expand verwaltet werden, sollte der Kompatibilitäts-Patch für Parallels Plesk Panel 9.5.4 und Parallels Plesk Expand 2.3.2+ installiert werden, nachdem die MUs oder angepassten Patches angewendet werden.

 

Attachments

56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c e8e50b42231236b82df27684e7ec0beb 2897d76d56d2010f4e3a28f864d69223 d02f9caf3e11b191a38179103495106f 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 e8756e9388aeca36710ac39e739b2b37 dd0611b6086474193d9bf78e2b293040 0c05f0c76fec3dd785e9feafce1099a9 f4ce8084cb23619ef5fe9428ecc388ea def31538ba607bde27398f48ab5956be d3c493291d6d9f66837ac7495dfea9ca

Email subscription for changes to this article
Save as PDF