Article ID: 115617, created on Mar 18, 2013, last review on May 4, 2014

  • Applies to:
  • Plesk 11.x for Linux

Kennzeichen

Eine IP-Adresse, die aus dem Parallels Plesk Panel Interface entfernt wurde, erscheint in der Ausgabe des Befehls ifconfig wieder, nachdem der Server oder der Dienst network neugestartet wurde.

Ursache

Die Konfigurationsdatei für den Netzwerkschnittstellen-Alias (z. B. eth0:1) wurde nicht aus dem Verzeichnis /etc/sysconfig/network-scripts entfernt.

Das Problem betrifft nur Parallels Panel Server, die auf CentOS, RedHat Enterprise Linux und SuSE installiert sind. Ubuntu und GNU/Debian nutzen andere Netzwerkkonfigurations-Tools und sind daher nicht betroffen.

Lösung

Das Problem wird in einem zukünftigen Update für Parallels Plesk Panel behoben werden.

Nachdem die IP-Adresse über Parallels Plesk Panel entfernt wurde, müssen Sie via SSH eine Verbindung zum Server herstellen, die Konfigurationsdatei suchen und manuelle entfernen:

[root@pp11 ~]# grep 10.39.13.6 /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg*
/etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0:1:IPADDR=10.39.13.6
[root@pp11 ~]# rm -f "/etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0:1"

0a53c5a9ca65a74d37ef5c5eaeb55d7f 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838

Email subscription for changes to this article
Save as PDF