Article ID: 1313, created on Nov 27, 2012, last review on May 11, 2014

  • Applies to:
  • Virtuozzo containers for Windows

Lösung

Für die Anbindung an unsere Windows Server 2003 Terminalserver-Umgebung wird mindestens ein Windows Server 2003 Lizenzserver benötigt. n kleinen Bereitstellungen können der Terminalserver und der Terminalserverlizenzierungsdienst auf demselben physischen Computer installiert werden. Für größere Bereitstellungen wird jedoch empfohlen, den Terminalserverlizenzierungsdienst auf einem separaten Server zu installieren.

So installieren Sie den Terminalserverlizenzierungsdienst:

1. Klicken Sie auf Start und Systemsteuerung, und doppelklicken Sie unter Programme ändern oder entfernen.

2. Klicken Sie auf Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen.

3. Wählen Sie im Dialog die Option Terminalserverlizenzierung.

4. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten für Windows-Komponenten.

Nachdem Sie den Terminalserverlizenzierungsdienst installiert haben, kann der Server als Lizenzserver verwendet werden, und Sie werden gefragt, ob Sie den Lizenzserver aktivieren möchten. Es wird dringend empfohlen, den Lizenzserver zu aktivieren. Der Terminalserver kann unter Windows Server
2003 für einen Zeitraum von 120 Tagen genutzt werden, bevor ein aktivierter Lizenzserver bereitgestellt werden muss.

Wichtig: Wenn Sie den Lizenzserver nach Ablauf von 120 Tagen nicht aktiviert haben, stellt der Terminalserver den Betrieb ein.

Ein Lizenzserver wird erst nach der Aktivierung als betriebsbereit betrachtet. Sie den Lizenzserver nicht (wie dringend empfohlen) direkt während der Installation aktivieren, können Sie die Aktivierung auch zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

So aktivieren Sie den Terminalserverlizenzierungsdienst:

1. Klicken Sie auf dem Computer, auf dem der Terminalserver-Lizenzserver ausgeführt wird, auf Start, Programme, Verwaltung, Terminalserverlizenzierung.

2. Wenn der License Server noch nicht aktiviert wurde, klicken Sie in der Konsolenstruktur mit der rechten Maustaste auf den Terminalserver-Lizenzserver den Sie aktivieren möchten.

3. Klicken Sie auf Server aktivieren um den Aktivierungsassistenten zu starten.

4. Wählen Sie in der Liste Aktivierung die Methode Automatische Verbindung (empfohlen) aus und klicken Sie auf Weiter.

5. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

Nachdem Sie alle oben beschriebenen Aufgaben ausgeführt haben, kann der Windows Server 2003 Terminalserver in zwei Lizenzierungsmodi arbeiten: Pro Gerät (Werkseinstellung) und Pro Benutzer. Standardmäßig ist die Terminalserverlizenzierung für den Betrieb im Modus "Pro Gerät" konfiguriert.

Eine Pro-Gerät-CAL (Clientzugriffslizenz pro Gerät) verleiht jedem Client-Computer oder -Gerät das Recht, auf einen Terminalserver unter Windows Server 2003 zuzugreifen. Wenn Sie auf Ihrem Lizenzserver Pro-Gerät-CALs installieren, müssen Sie darauf achten, dass der Lizenzierungsmodus in Terminalserver auf "Pro Gerät" eingestellt ist.

Bei der Pro-Benutzer-Lizenzierung kann ein Benutzer mit nur einer Clientzugriffslizenz (CAL) von einer beliebigen Anzahl von Geräten auf einen Terminalserver zugreifen. n diesem Fall wird also nicht für jedes Gerät eine eigene CAL benötigt. Wenn Sie Pro-Benutzer-CALs kaufen und auf Ihrem Lizenzserver installieren, müssen Sie den Lizenzierungsmodus auf "Pro Benutzer" einstellen.

Hinweis: Die Pro-Benutzer-Lizenzierung wird von Terminalserver nicht überwacht. Wenn Sie also Pro-Benutzer-CALs installieren, wird die Anzahl der verfügbaren Pro-Benutzer-CALs nicht überwacht.

Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen Pro-Benutzer- und Pro-Gerät-CALs finden Sie unter Auswählen des Lizenzierungsmodus.
Jedes Gerät oder jeder Benutzer benötigt für die Verbindung zum Terminalserver eine gültige CAL. Sie müssen Terminalserver-CALs kaufen und auf dem Computer installieren, auf dem die Terminalserverlizenzierung ausgeführt wird. Vor dem Kauf von CALs sollten Sie sich mit dem Konzept der CAL-basierten Pro-Benutzer- und Pro-Gerät-Lizenzierung von Windows Server 2003 vertraut machen.

Wenden Sie sich zum Kaufen von Terminalserver-CALs wie folgt an Ihren zuständigen Microsoft Software Advisor:

• In den USA wählen Sie (800) 426-9400 oder besuchen die Microsoft Licensing Program Reseller-Website.

• In Kanada wenden Sie sich unter (877) 568-2495 an das Microsoft Resource Center.

• In allen anderen Ländern konsultieren Sie bitte die Worldwide Microsoft Licensing-Website oder wenden sich über die Microsoft Worldwide Home-Website an Ihre örtliche Microsoft-Niederlassung.

Weitere Informationen zur Bedeutung der Terminalserver-CALs finden Sie im folgenden Artikel der Wissensdatenbank:
Die Funktion von Terminalserver-CALs in Window
Server 2003
.

Die Terminalserverlizenzierung arbeitet mit Terminalserver-CAL-Token - einer elektronischen Version der Terminalserver-CALs -, die an verschiedene Terminalserver ausgegeben werden. Die Terminalserver können die Token ihrerseits an die mit ihnen verbundenen Clientgeräte vergeben. Nachdem Sie die benötigte Art und Menge der Terminalserver-CALs gekauft haben, müssen Sie sie auf dem Computer installieren, auf dem die Terminalserverlizenzierung ausgeführt wird.

So installieren Sie CALs:

1. Klicken Sie auf dem Computer, auf dem die Terminalserverlizenzierung, ausgeführt wird, auf Start, Programme, Verwaltung,Terminalserverlizenzierung.

2. Wählen Sie im rechten Bereich den Lizenzserver aus und klicken Sie anschließend im Menü Aktion unter, Installieren, auf Lizenzen.

3. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten und führen Sie die weiteren Schritte zur Installation der CALs aus.


Weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.microsoft.com/windowsserver2003/techinfo/overview/quickstart.msp

Zusätzliche Informationen

ine Beschreibung der allgemeinen Schritte zur Behebung von Problemen in Verbindung mit dem Terminalserver-Lizenzierungsdienst finden Sie in Microsoft Technet unter:
Der Terminalserver kann den Lizenzserver nicht finden

965b49118115a610e93635d21c5694a8 d02f9caf3e11b191a38179103495106f 2897d76d56d2010f4e3a28f864d69223

Email subscription for changes to this article
Save as PDF