Article ID: 154, created on Apr 14, 2009, last review on May 10, 2014

  • Applies to:
  • Plesk for Linux/Unix
  • Plesk for Windows

Lösung

Ab Parallels Plesk Panel 8 kann der SOA-Eintrag für jede einzelne Domain über Domains > Domain.tld > DNS-Einstellungen > SOA-Eintrag und im DNS-Template für neue Domains über Server > DNS-Einstellungen > SOA-Eintrag verwaltet werden.

In früheren Parallels Plesk Panel-Versionen ist es möglich, die Werte TTL, Refresh, Retry, Expire und Minimum durch Hinzufügen der folgenden Parameter zur Tabelle 'misc' Tabelle in der Datenbank 'psa' zu ändern:

SOA_TTL
SOA_Refresh
SOA_Retry
SOA_Expire
SOA_Minimum

Wenn diese Parameter fehlen, werden die Standardeinstellungen verwendet. Beispiel:

INSERT INTO misc VALUES ('SOA_TTL','86400');

Nach dem Hinzufügen der Einträge müssen Sie alle Domainzonen-Dateien durch Ausführen des folgenden Befehls neu erstellen:

mysql -Ns -uadmin -p`cat /etc/psa/.psa.shadow` -D psa -e 'select name from domains' | awk '{print "/usr/local/psa/admin/sbin/dnsmng update " $1 }' | sh

a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 85a92ca67f2200d36506862eaa6ed6b8 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c

Email subscription for changes to this article
Save as PDF