Article ID: 182, created on Mar 20, 2012, last review on May 11, 2014

  • Applies to:
  • Plesk

Resolution

Nachdem Webmail aktiviert wurde, ist der Zugriff im Browser über den Aliasnamen "webmail.domainname" möglich.

Beispiel: http://webmail.domain.com

Hinweis: webmail.domain.com wird zur IP-Adresse des Servers aufgelöst. Wenn Sie den Parallels Plesk Panel-Server noch nicht als maßgeblichen Nameserver für die Domain eingerichtet haben, können Sie auf Ihrer Workstation von Hand eine Namenslauflösungsregel festlegen. Unter Windows bearbeiten Sie die Datei C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts und fügen die folgende Zeile hinzu:

10.10.10.110 webmail.domain.com

Hierbei wird davon ausgegangen, dass in Parallels Plesk Panel die Domain domain.com mit der IP-Adresse 10.10.10.110 zugewiesen ist.

a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c

Email subscription for changes to this article
Save as PDF