Article ID: 2066, created on Jan 8, 2013, last review on Aug 12, 2014

  • Applies to:
  • Plesk for Linux/Unix

Kennzeichen

Es können verschiedene Probleme in Verbindung mit der Apache und Horde Weboberfläche beobachtet werden, z. B.

  • Nachricht „Login failed“ (Anmeldung fehlgeschlagen) oder leere Seite in der Horde Weboberfläche

  • Senden von E-Mails über Horde Webmail nicht möglich

  • Websites, die sich nicht korrekt öffnen

Ursache

Wenn Sie versuchen, mehr als 300 Websites auf dem Server zu hosten, kann Apache möglicherweise aufgrund eines Problems im Zusammenhang mit dem Dateibeschreibungslimit nicht mehr arbeiten. Apache kann standardmäßig nur 1024 Dateibeschreibungen handhaben. Jeder virtuelle Host benötigt 2 oder 4 (falls HTTPS aktiviert ist) Log-Dateien. Daraus ergibt sich, dass nur ca. 300 Domains ohne Neukompilierung von Apache gehostet werden können. Siehe auch: Artikel Nr. 206.

Diagnose

Geben Sie folgenden Befehl ein, um die Wurzel des Apache-Prozessbaums zu sehen:

# ps axf | grep httpd | grep -v grep
2718 ? Ss 0:00 /usr/sbin/httpd
2720 ? S 0:00 \_ /usr/sbin/httpd
2721 ? S 0:03 \_ /usr/sbin/httpd
…
3821 ? S 0:00 \_ /usr/sbin/httpd
3901 ? S 0:00 \_ /usr/sbin/httpd

Überprüfen Sie anschließend die Anzahl an offenen Dateibeschreibungen mithilfe der Root-PID (2718):

# ls /proc/2718/fd/ | wc -l
1406

Wenn der Wert größer als 1024 ist, bedeutet das, dass Apache nicht genug Dateibeschreibungen hat und möglicherweise nicht korrekt funktionieren kann.

Lösung

Das Feature „Piped Logs“, das in Parallels Plesk Panel 8.2 implementiert wurde, ermöglicht Ihnen, bis zu 900 Domains sicher auf dem Standard-Apache-Webserver zu hosten. Sollten Sie mehr als 900 Domains haben, müssen Sie trotzdem Apache und bestimmte andere Systempakete neu kompilieren. Die Beschreibung dazu finden Sie im KB-Artikel Nr. 260.

Zum Aktivieren von Piped Logs unter Parallels Panel 11.5 oder neuer gehen Sie zu Tools & Einstellungen > Apache Webserver und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Piped Logs".

So aktivieren Sie Piped Logs unter älteren Versionen:

  1. Melden Sie sich an der Server-Shell an.
  2. Geben Sie folgenden Befehl ein:

    # mysql -uadmin -p`cat /etc/psa/.psa.shadow` psa -e "replace into misc (param,val) values ('apache_pipelog', 'true');"
    
  3. Erstellen Sie die Apache-Konfiguration neu:

    # $PRODUCT_ROOT_D/admin/sbin/websrvmng -v -a
    

56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838

Email subscription for changes to this article
Save as PDF