Article ID: 6254, created on Jul 8, 2009, last review on May 11, 2014

  • Applies to:
  • Plesk Sitebuilder 4.x for Linux/Unix
  • Sitebuilder 4.x for Windows

Parallels Plesk Sitebuilder 4.5 für Linux

1. Überprüfen Sie die Konfiguration des virtuellen Hosts von Sitebuilder mit dem Dienstprogramm sb_config:

~# sb_config | grep sb_host
 --sb_host_ip  Create virtual host on the specified IP [192.168.10.01]
 --sb_hostname Sitebuilder virtual host name [SITEBUILDER.HOST]
~#


2. Führen Sie den folgenden Befehl als root aus, um die IP-Adresse von Parallels Plesk Sitebuilder 4.5 in 192.168.10.02 zu ändern:

~# sb_config --sb_host_ip 192.168.10.02 --force_update_wscfg

Überprüfen Sie, ob SITEBUILDER.HOST in die neue IP-Adresse innerhalb des Sitebuilder Servers sowie außerhalb aufgelöst wird. Konfigurieren Sie das DNS neu, falls nötig.

Sie können den folgenden Befehl verwenden, um den Hostnamen und die IP-Adresse gleichzeitig zu ändern:

~# sb_config --sb_host_ip 192.168.10.02 --sb_hostname NEW.SITEBUILDER.HOST --force_update_wscf

3. Die Log-Datei von Parallels Plesk Sitebuilder 4.5 für Linux befindet sich in /var/log/httpd/sitebuilder_error.log. Bitte schauen Sie sich diese an, falls Probleme auftreten sollten.

Parallels Plesk Sitebuilder 4.5 für Windows

1. Ändern Sie die IP-Adresse von Parallels Plesk Sitebuilder 4.5 in IIS:
  • Gehen Sie zu Start > Verwaltung > Internetinformationsdienste-Manager.
  • Lokalisieren Sie im Verzeichnis „Websites“ die Website, in der Plesk Sitebuilder installiert ist.
  • Rechtsklicken Sie auf die Website und wählen Sie „Eigenschaften“ im Kontextmenü aus.
  • Öffnen Sie den Reiter Websites und klicken Sie im Bereich „Identifikation der Webseite“ auf „Erweitert“.
  • Klicken Sie auf „Hinzufügen“ und in das Feld für die IP-Adresse. Geben Sie die neue IP-Adresse ein und geben Sie im Feld für den TCP-Port den TCP-Port Ihrer Website ein. Klicken Sie auf OK.
  • Starten Sie die Plesk Sitebuilder Website neu: Rechtsklicken Sie auf die Website, klicken Sie auf „Element beenden“ (Stop item) und dann auf „Element starten“ (Start item).
2. Bearbeiten Sie die Einträge in der Windows Registry (falls notwendig).

3. Suchen Sie nach Einträgen mit der alten IP-Adresse in den Konfigurationsdateien von Parallels Plesk Sitebuilder 4.5 für Windows und ändern Sie sie in die neue IP-Adresse. Die Konfigurationsdateien befinden sich im Verzeichnis <path_to_Sitebuilder>, in dem Parallels Plesk Sitebuilder  4.5 installiert ist, zum Beispiel C:\Program Files\Sitebuilder.

4. Die Log-Datei HostingService.log  befindet sich in <path_to_Sitebuilder>\_logs\HostingService.log . Bitte schauen Sie sich diese an, falls Probleme auftreten sollten.

Weitere Informationen zur Konfiguration der IP-Adresse oder des Hostnamens finden Sie im Installationshandbuch zu Parallels Plesk Sitebuilder 4.5 für Windows: Konfigurieren von Plesk Sitebuilder im lokalen Netzwerk mit NAT (EN)

ea6a61e571a858aa6019ceb068ea403a fad6dc0c8e983c17ae70a51ac7952cd0 d055be4fdc562a8ecb8e6d0bf419f946 45e8c8798afdb3e279a2f84bd498d19e 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c 2a62cbceb986d1b8f45bcd3ff4cb29a5

Email subscription for changes to this article
Save as PDF