Article ID: 6288, created on Jun 5, 2009, last review on May 9, 2014

  • Applies to:
  • Virtuozzo containers Tools

Freigabehinweise

-------------------------------------------------------------------------------
Übersicht: Neues Update für Parallels Infrastructure Manager 4.0 stellt Fehlerbehebungen im Zusammenhang mit Skalierbarkeit und Leistung, Update-Installation, Infrastruktur- und Backup-Verwaltung und SOAP-API bereit.
Freigabedatum: 04.05.2009
Produkt: Parallels Infrastructure Manager 4.0
Schlüsselwörter: Backup, Updates, Skalierbarkeit, Leistung, SOAP-API
--------------------------------------------------------------------------------

1. Thema:

Aktualisierte Pakete für Parallels Infrastructure Manager 4.0 bieten Fehlerbehebungen für Tools auf Benutzerebene für folgende Funktionalität:

- Skalierbarkeit und Leistung;
- Installation von Updates für Parallels Infrastructure Manager;
- Infrastruktur-Verwaltung;
- Backup-Verwaltung;
- Verwaltung großer Active Directory-Gruppen;
- SOAP-API.

2. Problembeschreibung:

- Parallels Infrastructure Manager arbeitet bei großen Gruppen langsam;
- Parallels Infrastructure Manager weist Speicherlecks auf, die zu regelmäßigen Neustarts führen;
- Parallels Infrastructure Manager erzeugt keine Warnmeldung bei Erreichen des Dateigrößenlimits für die MSSQL-Datenbank des Service Containers;
- Installation von Parallels Infrastructure Manager-Update schlägt fehl, wenn der Dienst "vzupsvc" unter einem nicht lokalen Benutzer-Account gestartet wird;
- Bei Verwendung des Tools "vzagroup" treten Probleme auf, für einige Gruppenvorgänge sind Slave-Zugangsdaten erforderlich;
- Parallels Infrastructure Manager hat keine Option zum erneuten Einlesen von Informationen über Backups aus allen Backup-Speichern;
- SOAP-Verbindung hängt sich gelegentlich auf;
- Parameter "--exclude-files" im Befehl "vzabackup" funktioniert gelegentlich nicht;
- Warnungen werden in der PIM-Gruppe nicht vom Slave zum Master synchronisiert, daher fehlt die Warnungsbeschreibung;

Es wird dringend empfohlen, die Parallels Infrastructure Manager 4.0 Tools-Pakete zu aktualisieren.

3. Beschreibung betroffener Komponenten:

- Parallels Infrastructure Manager 4.0 ist ein Tool, das dazu dient, Hardware-Nodes und alle darauf befindlichen Virtuozzo Container mithilfe eines Standard-Webbrowsers auf allen Plattformen zu verwalten.
- Parallels Management Console ist ein Tool mit grafischer Benutzeroberfläche zur Verwaltung und Überwachung von Virtuozzo Containern. Mit dem Tool können einzelne Hardware-Nodes und ihre Container überwacht und gesteuert werden. Die Management Console ist plattformübergreifend und läuft auf Microsoft Windows- und Linux-Workstations.
- Parallels Power Panel dient zur Verwaltung einzelner Virtuozzo Container mithilfe eines Standard-Webbrowsers auf allen Plattformen.

4. Bugfixes:

114506 Crash in Acronis libs during backup (Absturz in Acronis-Bibliotheken während Backup)
114508 Crash in Acronis libs during backup (Absturz in Acronis-Bibliotheken während Backup)
124548 Size of incremental selective backup is equal to full (Größe des inkrementellen selektiven Backups ist gleich "voll")
131550 SNMP service crashes (SNMP-Dienst stürzt ab)
270846 PIM updates are not installed from vzupsvc if vzupsvc is launched not under local user (PIM-Updates werden nicht von vzupsvc installiert, wenn vzupsvc nicht unter lokalem Benutzer-Account gestartet wird)
119928 vzagroup utility should be significantly improved (Tool "vzagroup" erfordert erhebliche Verbesserungen)
95042 Need to have option in PIM to re read backup storage for all slaves (Option in PIM erforderlich, um Backup-Speicher für alle Slaves zu lesen)
422988 PIM does not warn about approaching the size limit for the SCT MSSQL DB (PIM erzeugt keine Warnmeldung bei Erreichen des Größenlimits für die SCT MSSQL-DB)
270291 [SOAP] Namespaces for virtual config is wrong ([SOAP] Namespaces für virtuelle Konfiguration sind unkorrekt)
426100 [SOAP] If clone CT via SOAP new CT EID is not returned ([SOAP] Bei Klonen von CT über SOAP wird neue CT-EID nicht zurückgegeben)
425913 vzaop leaks on master in case of offline slave (vzaop-Speicherleck auf Master bei Offline-Slave)
423772 vzaop leaks in case of continuous backups (vzaop-Speicherleck bei regelmäßigen Backups)
423771 Summary screen load takes too much time (or never finishes) in case of huge group and offline slaves (Laden von Übersichtsbildschirm dauert bei großen Gruppen und Offline-Slaves zu lange [oder wird gar nicht abgeschlossen])
426380 Normalize cpu usage for vz container to 100% (in multi-processor CT case) (CPU-Nutzung für VZ-Container auf 100% normalisieren bei Mehrprozessor-CT)
270090 Synchronization of slave's databases with master when the slave goes online or being registered (Synchronisierung der Slave-Datenbanken mit Master, wenn Slave online geschaltet oder registriert wird)
422995 Can't run a backup if excluding files other than those on the C: drive (Backup kann nicht ausgeführt werden, wenn andere Dateien als die auf Laufwerk C: ausgeschlossen werden)
422991 PIM does not display the users from huge AD lists (PIM zeigt Benutzer von sehr großen AD-Listen nicht an)

5. Bezug und Installation:

Installation unter Windows:
Führen Sie auf dem Hardware-Node den Virtuozzo Update-Assistenten (vzupdate.exe) aus und gehen Sie nach der Anleitung vor. Dieser Assistent installiert die neuesten Parallels Infrastructure Manager-Updates und -Hotfixes in der richtigen Reihenfolge.

Installation unter Linux:
Sie können die Updates mithilfe des in der Virtuozzo Containers 4.0-Distribution enthaltenen Tools "vzup2date" downloaden und installieren.

Das Update erfordert weder auf Linux noch auf Windows einen Neustart von Virtuozzo oder des Systems.

dec9992cb67244932723f716e20b57d9 d02f9caf3e11b191a38179103495106f 2897d76d56d2010f4e3a28f864d69223

Email subscription for changes to this article
Save as PDF