Article ID: 6359, created on Jun 1, 2009, last review on Feb 25, 2015

  • Applies to:
  • Plesk 12.5 for Linux
  • Plesk 12.0 for Linux
  • Plesk 11.5 for Linux

Kennzeichen

Ich kann keine Konfigurationsoptionen für Graylisting sehen. Wie konfiguriere ich eine Whitelist?

Lösung

Graylisting funktioniert folgendermaßen: die erste Nachricht wird zurückgewiesen, die nächste Nachricht, die von derselben Adresse (IP-Adresse des Absender-Servers und 'Von:') gesendet wird, wird nach Ablauf einer gewissen Zeitdauer angenommen.

Nachdem die erste E-Mail zurückgewiesen wurde, wird die Absenderadresse zur Graylisting-Datenbank hinzugefügt. Die Information wird hier für die Dauer des Ablaufzeitintervalls (expire-interval) gespeichert.
Damit eine Nachricht angenommen wird, muss das Gray-Intervall (grey-interval) ablaufen. Wenn die Nachricht gesendet wurde, bevor das Gray-Intervall abgelaufen ist, wird das Penalty-Intervall (penalty-interval) hinzugefügt.

Die Graylisting-Konfiguration ist über die Parallels Plesk GUI nicht möglich, sondern nur via Plesk CLI.

Das entsprechende Dienstprogramm ist /usr/local/psa/bin/grey_listing für Redhat-like OS und /opt/psa/bin/grey_listing für Debian-like OS.

Die Parameter expire-interval, grey-interval, penalty-interval und weitere Parameter werden über das Dienstprogramm grey_listing konfiguriert. Führen Sie es mit dem Parameter --info-server aus, um eine Liste aller verfügbaren Optionen anzuzeigen:

# /usr/local/psa/bin/grey_listing --info-server  
Grey listing configuration.  

Grey listing checking  disabled  
Grey interval          5 minutes  
Expire interval        51840 minutes  
Penalty interval       2 minutes  
Penalty                disabled  
Personal grey listing  
configuration          allowed  

Server-wide black list:  

Server-wide white list:  

White domains patterns list:  

Black domains patterns list:  
 *[0-9][0-9]-[0-9][0-9]-[0-9][0-9]*  
 *[0-9][0-9].[0-9][0-9].[0-9][0-9]*  
 *[0-9][0-9][0-9]-[0-9][0-9][0-9]-[0-9][0-9][0-9]*  
 *[0-9][0-9][0-9].[0-9][0-9][0-9].[0-9[0-9]][0-9]*  
 dsl|pool|broadband|hsd  
 dynamic|static|ppp|dyn-ip|dial-up  

SUCCESS: Gathering of server wide information complete.

Black-/Whitelists für Graylisting können jedoch serverweit und pro einzelnem E-Mail-Konto in der GUI konfiguriert werden.

Serverweite Black-/Whitelists für Graylisting werden auf der Seite der Spam Filter Settings unter Tools & Einstellungen > Spamfilter-Einstellungen konfiguriert. Konfiguration von Black-/Whitelists für Graylisting pro E-Mail-Konto: Domains > [Domainname] > E-Mail-Konten > e-mail-konto@domainname > Spamfilter.

Auf den Seiten können nur E-Mail Adressen hinzugefügt werden. Um die Domain "localhost" zur Whitelist hinzuzufügen, muss die Adresse *@localhost hinzugefügt werden.

Alternativ können Sie zum Konfigurieren des Spamfilters das Plesk CLI-Tool grey_listing verwenden. Um beispielsweise die Domain parallels.com zur serverweiten Whitelist hinzuzufügen:

# /usr/local/psa/bin/grey_listing --update-server -whitelist add:*@parallels.com  
SUCCESS: Update of server-wide settings complete.  

Um die Domain parallels.com zur Graylisting-Whitelist für das E-Mail-Konto mail@plesk92.com hinzuzufügen:

# /usr/local/psa/bin/grey_listing --update-mailname mail@domain.tld -whitelist add:*@parallels.com
SUCCESS: Update of mail 'mail@plesk123.centos5.plesk.ru' complete.

Um Informationen zu Black-/Whitelists für das E-Mail-Konto mail@plesk92.com zu erhalten:

# /usr/local/psa/bin/grey_listing --info-mailname mail@domain.tld  

Grey listing configuration for mail@domain.tld  

User's black list:  

User's white list:  
 *@parallels.com  

SUCCESS: Gathering information for 'mail@domain.tld  

Weitere Informationen

HINWEIS: Das Greylisting-Feature ist nur in Parallels Plesk für Unix/Linux verfügbar.

a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c 2a5151f57629129e26ff206d171fbb5f e335d9adf7edffca6a8af8039031a4c7 01bc4c8cf5b7f01f815a7ada004154a2 0a53c5a9ca65a74d37ef5c5eaeb55d7f 742559b1631652fadd74764ae8be475e

Email subscription for changes to this article
Save as PDF