Article ID: 6410, created on Feb 22, 2012, last review on May 11, 2014

  • Applies to:
  • Plesk 10.x for Linux
  • Plesk 9.x for Linux/Unix

Inzwischen behoben

Das in diesem KB-Artikel beschriebene Problem wurde ab Parallels Plesk Panel-Version 10.4.x vollständig behoben.

Symptoms

Bei einigen Benutzern können Nachrichten an den E-Mail-Account nicht zugestellt werden, und im Mail-Log ($PRODUCT_ROOT_D/var/log/maillog) werden folgende Fehlermeldungen angezeigt.
/usr/local/psa/var/log/maillog
--->8---
Jun 10 03:53:42 plesk postfix-local[21983]: Unable to stat entry '/usr/local/psa/handlers/info/10-spam-0gemCa/executable' or it is not linked: No such file or directory
...
Jun 10 23:43:06 plesk qmail-queue-handlers[19490]: Unable to stat entry '/usr/local/psa/handlers/info/20-drweb-RT24KC/executable' or it is not linked: No such file or directory
---8<---


Mit dem Dienstprogramm mchk lässt sich das Problem nicht beheben.

Cause

Der Fehler wird dadurch verursacht, dass die Konfiguration der E-Mail-Handler 10-spam-0gemCa und 20-drweb-RT24KC beschädigt ist. Zum Beispiel, für '10-spam-0gemCa':

~# find /usr/local/psa/handlers/ -name '10-spam-0gemCa'
/usr/local/psa/handlers/before-local/recipient/mail1@domain1.tld/10-spam-0gemCa
~#


Während der Nachrichtenverarbeitung sucht der E-Mail-Dienst nach der ausführbaren Binärdatei, die jedoch nicht vorhanden ist:

~# ls -l /usr/local/psa/handlers/info/10-spam-0gemCa/executable
ls: /usr/local/psa/handlers/info/10-spam-3HB5Xe/executable: No such file or directory
~#



Eine ähnliche Fehlermeldung kann für einen weiteren E-Mail-Handler, 20-drweb-RT24KC, angezeigt werden.

Resolution

HINWEIS: Der Pfad /usr/local/psa wird in allen Beispielen verwendet. Dieser Pfad wird als Standardpfad für das Plesk-Installationsverzeichnis unter Redhat verwendet. Das Standard-Installationsverzeichnis kann auf Ihrem Server anders lauten. Sie finden das Installationsverzeichnis auf Ihrem Server in der Variable $PRODUCT_ROOT_D. Ersetzen Sie die Angabe /usr/local/psa in den Beispielen durch den Wert auf Ihrem Server.


Das Parallels Support-Team empfiehlt zur Fehlerbehebung, die beschädigten E-Mail-Handler neu zu erstellen. Entfernen Sie die E-Mail-Handler, und führen Sie das Dienstprogramm mchk aus, um die Konfiguration gemäß der Parallels Plesk Panel-Datenbank wiederherzustellen.

1. Beenden Sie den E-Mail-Dienst.

~# /usr/local/psa/admin/sbin/mailmng --stop-service

2. Suchen Sie mit dem folgenden Befehl alle beschädigten E-Mail-Handler. Zum Beispiel:

~# find /usr/local/psa/handlers/before-* -type f | while read h ; do [ ! -d /usr/local/psa/handlers/info/$(basename $h) ] && echo $h  ; done
/usr/local/psa/handlers/before-local/recipient/mail1@domain1.tld/10-spam-0gemCa
/usr/local/psa/handlers/before-local/recipient/mail2@domain2.tld/20-drweb-RT24KC
~#


In der Ausgabe des Befehls werden die Namen der E-Mail-Handler genannt, die keinen Link zur ausführbaren Binärdatei haben.

Hinweis: Sollte die Ausgabe leer sein, führen Sie eine vollständige Reparatur der E-Mail-Handler durch. Details hierzu finden Sie im Abschnitt Zusätzliche Informationen.

3. Entfernen Sie die vorhandene Datei:

~# rm -f /usr/local/psa/handlers/before-local/recipient/mail1@domain1.tld/10-spam-0gemCa
~# rm -f /usr/local/psa/handlers/before-local/recipient/mail2@domain2.tld/20-drweb-RT24KC


4. Führen Sie das Dienstprogramm mchk aus, um die E-Mail-Handler neu zu erstellen. Die Ausgabe kann ähnlich wie die folgende aussehen:

~# /usr/local/psa/admin/sbin/mchk --with-spam
==> Checking for: mail_spam_restore... ok
==> Checking for: mailsrv_conf_init... ok
==> Checking for: mail_mailbox_restore... ok
==> Checking for: mailsrv_entities_dump... ok
==> Checking for: mail_admin_aliases... ok
==> Checking for: mail_auth_dump... ok
==> Checking for: mailman_lists_dump... ok
==> Checking for: mail_responder_restore... ok
==> Checking for: mail_drweb_restore... ok
==> Checking for: mail_kav_restore... not exsists
==> Checking for: mail_spf_restore... ok
==> Checking for: mail_dk_restore... ok
==> Checking for: mail_grey_restore... ok
~#


Starten Sie nach der Neukonfiguration den E-Mail-Dienst:

~# /usr/local/psa/admin/sbin/mailmng --start-service

Weitere Informationen

In der Parallels Plesk Panel-Version 9.x besteht die Möglichkeit, benutzerdefinierte E-Mail-Handler zu konfigurieren und zu verwenden: PPP 9.2 for Linux/Unix:: Modules API Reference

Da es für diese Handler keine entsprechenden Einträge in der Plesk-Datenbank gibt, kann mchk die E-Mail-Handler nicht automatisch neu konfigurieren.

Derzeit wird empfohlen, E-Mail-Handler gemäß der oben angegebenen Anleitung neu zu erstellen.

Weitere Informationen

Alternativ können Sie auch alle E-Mail-Handler neu erstellen.

Beachten Sie, dass dabei alle benutzerdefinierten Handler verlorengehen. Sie müssen anschließend neu erstellt werden.

1. Beenden Sie den E-Mail-Dienst:

~# /usr/local/psa/admin/sbin/mailmng --stop-service

2. Sichern Sie die alten Handler:

~# mkdir /root/temp
~# cp -a /usr/local/psa/handlers/before-* /root/temp/
~# cp -a /usr/local/psa/handlers/info /root/temp/


3. Löschen Sie alle E-Mail-Handler:

~# rm -rf /usr/local/psa/handlers/before-*/*
~# rm -rf /usr/local/psa/handlers/info/*


4. Führen Sie das Dienstprogramm mchk aus, um die E-Mail-Handler neu zu erstellen. Die Ausgabe kann ähnlich wie die folgende aussehen:

~# /usr/local/psa/admin/sbin/mchk --with-spam

5. Starten Sie dien E-mail Dienst:

~# /usr/local/psa/admin/sbin/mailmng --start-service

56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c 6ef0db7f1685482449634a455d77d3f4 a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 dd0611b6086474193d9bf78e2b293040

Email subscription for changes to this article
Save as PDF