Article ID: 659, created on Apr 14, 2009, last review on May 6, 2014

  • Applies to:
  • Plesk 12.5 for Linux
  • Plesk 12.0 for Linux
  • Plesk 12.0 for Windows
  • Virtuozzo
  • Virtuozzo containers for Linux
  • Virtuozzo hypervisor
  • Virtual Automation

Lösung

Um die Nutzung von Parallels Power Panel (PPP) durch einen Containerbesitzer zu vereinfachen, ist der Zugriff auf die PPP-Weboberfläche über die IP-Adresse des Containers möglich. Standardmäßig wird Port 4643 verwendet. Wenn der Container die IP-Adresse 192.168.0.1 hat, kann auf die PPP-Verwaltungsoberfläche über https://192.168.0.1:4643 zugegriffen werden, auch wenn der Container angehalten ist. Der PPP-Zugriff über die IP-Adresse des Containers wird über den Container-spezifischen Konfigurationsparameter OFFLINE_MANAGEMENT gesteuert. Er ist standardmäßig auf "yes" gesetzt. Um den Zugriff für den Container #101 zu aktivieren/deaktivieren, verwenden Sie die folgenden Befehle:

# vzctl set 101 --offline_management=yes --save
# vzctl set 101 --offline_management=no --save

 

Virtuozzo Power Panel hat die folgenden Anmeldemechanismen:

  • Wenn der Parameter OFFLINE_MANAGEMENT auf "yes" gesetzt ist, akzeptiert PPP die Root-Anmeldung am Container mit dem entsprechenden Passwort bei Verbindung zur IP-Adresse des Containers.
  • Wenn OFFLINE_MANAGEMENT aktiviert ist und Plesk Control Panel im VE installiert ist, wird die Anmeldung am Container mit den Plesk-Zugangsdaten (Benutzer 'admin' mit entsprechendem Passwort) über die IP-Adresse des Containers unterstützt. In diesem Fall sind jedoch die über die Weboberfläche verfügbaren Verwaltungsfunktionen begrenzt.
  • Auch die administrativen Zugangsdaten zum Service Container (Benutzer 'vzagent0' mit entsprechendem Passwort) werden unterstützt. Nach administrativer Anmeldung können alle Container auf dem Node verwaltet werden.
Wenn die Offline-Verwaltung für einen Container aktiviert ist, auf dem Plesk installiert ist, funktioniert die Plesk Panel-Oberfläche über den Service Container (das heißt, Port 8443 wird an den Service Container weitergeleitet). In diesem Fall wird die Plesk-Oberfläche um einige zusätzliche Virtuozzo-Funktionen erweitert.

d02f9caf3e11b191a38179103495106f 2897d76d56d2010f4e3a28f864d69223 a26b38f94253cdfbf1028d72cf3a498b 319940068c5fa20655215d590b7be29b e8e50b42231236b82df27684e7ec0beb 0dd5b9380c7d4884d77587f3eb0fa8ef 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 742559b1631652fadd74764ae8be475e e335d9adf7edffca6a8af8039031a4c7 ed7be2b984f9c27de1d2dc349dc19c6d 85a92ca67f2200d36506862eaa6ed6b8 a766cea0c28e23e978fa78ef81918ab8 2a5151f57629129e26ff206d171fbb5f

Email subscription for changes to this article
Save as PDF