Article ID: 768, created on Apr 29, 2009, last review on Feb 18, 2015

  • Applies to:
  • Plesk for Linux/Unix

Kennzeichen

  1. Wenn Sie auf eine Domain gehen und auf „Einrichtung“ klicken, ist das Feld Disk quota grau dargestellt und kann nicht bearbeitet werden.

  2. Das Abonnement kann aufgrund nicht unterstützten Speicherplatzkontingents nicht mit dem zugehörigen Service-Paket synchronisiert werden. Folgende Meldung erscheint:

    Syncing the subscription with its service plan failed because some of the services or resources defined in the plan cannot be actually provisioned with the subscription. Available value indicates the actual state of a resource or a service in the system. Clicking OK will initiate setting the subscription values according to the available values.
    

Ursache

Das Speicherplatzkontingent ist im Betriebssystem nicht konfiguriert.

Lösung

Stellen Sie zunächst sicher, dass das Kontingent vom Kernel unterstützt wird. Es muss in den Kernel kompiliert oder als Modul geladen werden.

Sie können mit folgendem Befehl überprüfen, ob das Kontingent korrekt konfiguriert ist:

# /usr/local/psa/admin/sbin/usermng --isquotable

Normalerweise sollte "0" zurückgegeben werden.

Wenn das Tool die folgende Fehlermeldung zurückgibt:

usermng: Unable to turn on user quota. User quota not supported on device '/dev/sda3'
System error 3: No such process

stellen Sie bitte sicher, dass das Kontingent in /etc/fstab für die Partitionen aktiviert ist, auf denen Plesk Daten speichert. Sie müssen usrquota hinzufügen, wie im nachfolgenden Beispiel:

/dev/hda1 / ext3 defaults,usrquota 1 1

Nachdem Sie die Option usrquota in /etc/fstab eingefügt haben, muss die Partition neu gemountet werden, zum Beispiel mit:

~# mount -o remount /

Aktualisieren Sie das Benutzerkontingent mit dieser Befehlszeile:

~# quotaon /dev/hda1

Stellen Sie außerdem sicher, dass das Format aquota verwendet wird. Im Stammverzeichnis jeder Partition mit aktiviertem Kontingent muss es eine Datei aquota.user geben. Wenn Sie die Datei quota.user sehen, entfernen Sie sie und erstellen Sie die korrekte Datei:

~# rm -f quota.user
~# touch aquota.user
~# /sbin/quotacheck -fmv /dev/hda1

Hinweis: Sie müssen anstelle von "/dev/hda1" Ihr eigenes Gerät einsetzen.

Wenn Sie Plesk in einem Virtuozzo Container (CT) ausführen, stellen Sie sicher, dass der Parameter quotaugidlimit nicht auf Null gesetzt und größer als die Anzahl der Benutzer und Gruppen im CT ist. Diese Grenze kann vom Hardware Node aus mit folgendem Befehl festgelegt werden:

~# vzctl set CTID --quotaugidlimit 500 --save
~# vzctl stop CTID
~# vzctl start CTID 

dabei ist "CTID" die ID des Virtuozzo Containers mit Plesk.

Hinweis: Denken Sie daran, das Dienstprogramm packagemng auszuführen, um den Back-End-Cache in Plesk neu zu erstellen:

~# /usr/local/psa/admin/sbin/packagemng

Zusätzliche Informationen

Eine Anleitung zur Kontingentkonfiguration auf FreeBSD finden Sie in diesem Artikel (EN).

29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c

Email subscription for changes to this article
Save as PDF