Article ID: 942, created on Feb 18, 2009, last review on May 8, 2014

  • Applies to:
  • Plesk for Linux/Unix

Symptome

In /usr/Lokal/PSA/var/Log/maillog sind folgende Fehler zu finden:

Failure_to_exec_mailman_wrapper. WANTED_gid_110,_GOT_gid_101. (Reconfigure_to_take_101?)/did_0+0+1/

 Failed_to_exec_mailman_wrapper:_unable_to_determine_caller's
_group_name/


Lösung

Um dieses Problem zu beheben, führen Sie folgende Schritte durch.

- Überprüfen Sie, ob /var/qmail/bin/mm_wrapper über die korrekten, unten aufgelisteten Berechtigungen verfügt:

# ls -al /var/qmail/bin/mm_wrapper
-r-xr-sr-x 21:06 /var/qmail/bin/mm_wrapper


Falls nicht, korrigieren Sie die Berechtigungen und Besitzer:

# chmod 2555 /var/qmail/bin/mm_wrapper


- Stellen Sie sicher, dass die UID (Benutzer-ID) und GID (Gruppen-ID) für 'popuser' jeweils 110 lautet:

# id popuser
uid=110(popuser) gid=110(popuser) groups=110(popuser)


- Wenn die GID für 'popuser' 101 (wie im oben aufgeführten Fehler dokumentiert) oder eine andere Nummer ist, muss sie in 110 geändert werden.

- Beenden Sie Dienste, die den Benutzer oder die Gruppe 'popuser' verwenden: mailman, qmail, courier-imap, xinetd oder inetd. Vergewissern Sie sich, dass kein anderer die GID 110 verwendet, und ändern Sie die GID von 'popuser' in den Dateien /etc/group und /etc/passwd in 110 (mit dem Dienstprogramm 'vipw'):

/etc/group:
popuser:x:110:

/etc/passwd:
popuser:x:110:110:POP3 service user:/:/bin/false

- Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die QMail-Konfigurationsdateien neu zu erstellen:

# $PRODUCT_ROOT_D/admin/sbin/mchk --with-spam


- Anschließend müssen Sie alle Dateien finden, die im Besitz der vorherigen popuser-GID (zum Beispiel 101) waren, und deren Besitzer auf die neue popuser-GID ändern:

# find /var /usr/lib/mailman -gid 101 -print0 | xargs -r0 chgrp popuser


Auf FreeBSD:
find /usr/local/psa -group 101 | xargs chgrp popuser


- Stellen Sie sicher, dass alle Benutzer in /var/qmail/users/assign die Gruppen-ID 110 haben.

- Starten Sie die Dienste neu.

a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 29d1e90fd304f01e6420fbe60f66f838 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c

Email subscription for changes to this article
Save as PDF