Article ID: 9516, created on Nov 13, 2014, last review on Nov 13, 2014

  • Applies to:
  • Odin Business Automation Standard 4.5
  • Virtuozzo 6.0
  • Virtuozzo containers for Linux 4.7
  • Virtuozzo containers for Windows 4.6
  • Virtuozzo hypervisor
  • Virtual Automation

Antwort

Hinweis: Falls Sie PIM verwenden, gilt dieser Artikel nicht für Sie. Lesen Sie stattdessen bitte diesen Artikel für Linux Umgebungen und diesen Artikel für Windows.

Auf dem PVA Management Node sollten folgende Ports geöffnet sein (sowohl für eingehende als auch ausgehende TCP-Verbindungen):

  • Port 22- (nur unter Linux), er ist für SSH-Verbindungen und die PBAS-Integration erforderlich
  • Port 3389 - (nur unter Windows) er ist für RDP-Verbindungen erforderlich
  • Port 389 - sollte für eingehende/ausgehende Verbindungen von den PVA Slave Nodes geöffnet sein
  • Port 4533 - TCP-Verbindungen zu PVA MN Nodes (von allen Nodes)
  • Port 4534 - SSL-Verbindungen zu PVA MN Nodes (von allen Nodes)
  • Port 4648 – Verbindungen zur PVA-Control-Panel-Weboberfläche
  • die Ports 4450,4452 - für die Verbindung zur ADAM- und PVA-Autorisierung verwendet
  • Port 80 - HTTP-Weiterleitung für PVA-CP
  • Port 443 - für PVA-CP
  • Port 1433 - von PMC verwendet, um Statistiken aus der MSSQL-Datenbank abzurufen

Auf dem PVA Slave Node (PVC/PS/PCS) sollten folgende Ports geöffnet sein (sowohl für eingehende als auch ausgehende Verbindungen):

  • Port 22- (nur unter Linux), er ist für SSH-Verbindungen und die PBAS-Integration erforderlich
  • Port 3389 - (nur unter Windows) er ist für RDP-Verbindungen erforderlich
  • Ports 4643, 8443 von überall her: Dies sind die Ports für Parallels Power Panel und Parallels Plesk
  • Port 4646 ist ein Port der SOAP-Schnittstelle des VZAgent; öffnen Sie ihn für ausgewählte Hosts, wenn Sie die Schnittstelle verwenden werden
  • Port 4649 für vzpp-desktop
  • Ports 8443, 8880 - Integration zwischen Parallels Plesk Control Panel und Parallels Power Panel
  • Ports 25, 110, 80 von überall her: Parallels Power Panel nimmt die IP-Adresse eines Containers, der für ein Backup oder eine Migration offline ist und zeigt eine Wartungsnachricht an; Port 25 sollte außerdem für namenbasiertes Hosting offen sein
  • die Ports 4433, 4435 - TCP-Verbindungen zu PVA Slave Nodes (von allen Nodes)
  • Port 4434 - SSL-Verbindungen zu PVA Slave Nodes (von allen Nodes)
  • port 4534 - SSL (verschlüsselte)-XML-Verbindungen zum PVA MN
  • Port 64000 - Parallels Dispatcher-Verbindung zur Parallels Management Console (nur Parallels Server Nodes und Parallels Server Bare Metal Nodes)

319940068c5fa20655215d590b7be29b 2897d76d56d2010f4e3a28f864d69223 e8e50b42231236b82df27684e7ec0beb d02f9caf3e11b191a38179103495106f 400e18f6ede9f8be5575a475d2d6b0a6 caea8340e2d186a540518d08602aa065 0c05f0c76fec3dd785e9feafce1099a9 6c20476fe6c3408461ce38cbcab6d03b 965b49118115a610e93635d21c5694a8 c62e8726973f80975db0531f1ed5c6a2 0dd5b9380c7d4884d77587f3eb0fa8ef a26b38f94253cdfbf1028d72cf3a498b 624ca542e40215e6f1d39170d8e7ec75 70a5401e8b9354cd1d64d0346f2c4a3e

Email subscription for changes to this article
Save as PDF