Article ID: 982, created on Mar 26, 2009, last review on May 9, 2014

  • Applies to:
  • Plesk for Windows

Lösung

Der Zugriff auf Tomcat-Applikationen erfolgt über Port 9080 einer Domain: http://domain.com:9080/app-name
Um den Zugriff über den regulären Port http://domain.com/app-name zu ermöglichen, wird der Tomcat ISAPI-Umleitungsfilter verwendet. Der Fehler "404 Nicht gefunden" beim Zugriff auf eine Applikation über http://domain.com/app-name weist auf ein Problem mit diesem Filter hin. Sie können folgendermaßen vorgehen, um die Ursache des Problems zu ermitteln:

1. Öffnen Sie die IIS-Verwaltungskonsole.

2. Gehen Sie zu Eigenschaften von Websites > Registerkarte ISAPI-Filter.

3. Hier sollte der ISAPI-Filter Jakarta mit dem Status "Geladen" hinzugefügt sein.

Wenn dieser Filter nicht vorhanden ist, muss er hinzugefügt werden. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Hinzufügen und wählen Sie "%plesk_dir%\isapi\isapi_redirect.dll". Legen Sie den Filternamen fest, z.B. "jakarta", und klicken Sie auf OK.

4. Der ISAPI-Filter Jakarta muss als Webdiensterweiterung zugelassen sein. Dies kann hier überprüft werden: IIS, Webdiensterweiterungen, Tomcat Redirector

Wenn dieser Filter nicht vorhanden ist, muss er hinzugefügt werden. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf IIS-Webdiensterweiterungen > Neue Webdiensterweiterung hinzufügen und wählen Sie "%plesk_dir%\isapi\isapi_redirect.dll". Legen Sie den Namen der Erweiterung fest, z.B. "Tomcat Redirector", und klicken Sie auf OK.

5. Worker-Dateien für den ISAPI-Filter Jakarta sollten hier verfügbar sein:

"%plesk_dir%\isapi\uriworkermap.properties"
"%plesk_dir%\isapi\workers.properties"


Wenn es diese Dateien nicht gibt, müssen sie erstellt werden. uriworkermap.properties- und workers.properties-Standarddateien sind an diesen Artikel angehängt. Anschließend müssen die Tomcat-Dienste auf den Domains, auf denen Applikationen installiert sind, erneut aktiviert werden, um die Worker-Dateien zu aktualisieren.

6. Die Registrierungseinträge für den Tomcat Redirector müssen korrekt eingerichtet sein:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Apache Software Foundation\Jakarta Isapi Redirector\1.0]

Standardstruktur:

extension_uri = /jakarta/isapi_redirect.dll
log_level = emerg
log_file = C:\Programme\SWsoft\Plesk\Additional\Tomcat\LogFiles\jakarta.log
worker_file = C:\Programme\SWsoft\Plesk\isapi\workers.properties
worker_mount_file = C:\Programme\SWsoft\Plesk\isapi\uriworkermap.properties


7. Alle Domainnamen in der folgenden Datei müssen in DNS in die korrekten IP-Adressen aufgelöst werden: "%plesk_dir%\isapi\workers.properties"

Kann nur eine Domain in DNS nicht in eine IP-Adresse aufgelöst werden, funktioniert der ISAPI-Filter nicht. Als Folge davon wäre keine der Tomcat-Applikationen auf dem Server erreichbar. Gibt es also einige nicht aufgelöste Domains in dieser Datei, muss der Tomcat-Dienst für diese Domains über das Control Panel deaktiviert werden. Eine andere Lösung in diesem Fall wäre, Localhost als primären DNS-Server zu verwenden. Dies führt dazu, dass alle Domains aufgelöst werden.

Attachments

85a92ca67f2200d36506862eaa6ed6b8 a914db3fdc7a53ddcfd1b2db8f5a1b9c 56797cefb1efc9130f7c48a7d1db0f0c

Email subscription for changes to this article
Save as PDF